Wirtschaftliche Situation / Haushalt

 

Die Freien Wähler wollen der Schuldenpolitik Eutins den Kampf ansagen.
Über 52 Mio. € Schulden mit steigender Tendenz sind viel zu viel und belasten unsere nachfolgenden Generationen. Allein die Landesgartenschau 2016 schlägt mit

3,3 Mio. € Defizit dabei zu Buche. Dies hat der Stadt einen Eintrag im Schwarzbuch der Steuersünder eingebracht. So kann mit dem Geld der Bürger nicht umgegangen werden.
Wir setzen uns für einen Abbau der Schulden ein z.B. durch Verschlankung der Verwaltung. Wir wollen mehr Steuereinnahmen durch Neuansiedlung von Firmen, Zuzug von Neubürgern und durch Stärkung des Tourismus.
Künftig sollen finanziell aufwändige Vorhaben streng nach Kosten-Nutzen-Gesichtspunkten angepackt werden. Wir haben kein Geld für überflüssige Bauvorhaben wie z.B. die Mühlenbergtreppe oder Neugestaltung Marktplatz.

Stammtisch

Termine

 im "Riemannhaus" Jungfernstieg, Eutin:

 

20.09.2019

27.09.2019

* * *

Wer sich für Kommunalpolitik interessiert,

ist  uns ein

gern gesehener

Gast.

Besucherzähler:            

Letzte Aktualisierung der Homepage  am: 16.09.2019 - 08:30 Uhr / LSp

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FWE - Freie Wählergemeinschaft Eutin